Kursangebote
NEWS

Wissen to go Spezial: Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine in Oberhausen: Wie geht es den Menschen heute?

Wir wollen genauer wissen: Wer sind die Menschen aus der Ukraine, die nach Oberhausen geflüchtet sind? Wie sah ihr Alltag vor dem Krieg aus? Was haben Sie auf der Flucht erlebt? Wie geht es ihnen heute? Beispielhaft sprechen wir im "Wissen to go Spezial" mit drei Frauen im Interview über das Erlebte!

Die Partnerstadt Oberhausens, Saporishja  in der Ukraine, verbindet uns besonders mit dem Krieg in der Ukraine. Mittlerweile sind über 2000 Menschen hier in Oberhausen. Wir möchten dafür sorgen, dass aus den Zahlen geflüchteter Menschen, Geschichten  werden. Aus diesem Grund sprechen wir mit drei deutschsprachigen Frauen aus der Ukraine, deren Flucht sie nach Oberhausen geführt hat.

Stellvertretend für viele möchten wir wissen, wie die eigene Situation vor dem Krieg und heute aussieht. Viktoria Vovchenko ist 18 Jahre und bringt uns zu Ihrer Geschichte noch einen kleinen Film von der Flucht mit, den sie auf Deutsch untertitelt hat. Nadja Sosna (62) kann nicht selber sprechen, weil ihr die Situation noch zu nah geht -  hier wird ihr kurzer Bericht vorgelesen. Valentyna Prychchenko (69) berichtet aus dem Alltag in Saporishja, der Flucht und dem Ankommen in Oberhausen, sowie ihren Perspekiven... 

Machen Sie sich selbst ein Bild von den unterschiedlichen Berichten, Schicksalen  und Perspektiven!

Dieser Link führt sie direkt zum Video: https://youtu.be/cw6o16T3Kec

Nach der Premiere am Freitag, 6.5.2022, 10:00 bis 10.45 Uhr, kann er jederzeit abgerufen werden.

Zurück

Arbeit und Leben DGB/VHS

Regionalbüro Oberhausen

Langemarkstraße 19-21 | 46045 Oberhausen 
Tel: 0208 - 8252955 oder -2830
Fax: 0208 - 8255416 
E-Mail: info@aul-oberhausen.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 08:00 bis 14:00 Uhr
nachmittags nach Vereinbarung